Kreuze und Passionskrippen

 

Eine Ausstellung zur Passionszeit im Kloster Immaculata

 

„Passionszeit“ nennt man in der Kirche die beiden Wochen vor Ostern – beginnend mit dem „Passionssonntag“, denn in diesen Tagen gedenkt die Kirche besonders des Leidens (Passion) Jesu.

So wurde in diesen beiden Wochen von Sr. M. Veronika und Pastor J. Koenig im Kloster Immaculata eine Ausstellung mit einer „Passionskrippe“ und ca. 100 verschiedenen Kreuzen gestaltet.

Passionskrippen gab es besonders in Süddeutschland und Südtirol, um dem Betrachter den Leidensweg Jesu vom Einzug in Jerusalem am Palmsonntag bis zur Auferstehung Jesu am Ostermorgen vor Augen zu führen. Solch eine Passions- oder Osterkrippe hat der Krippenbauer Heinz Schichel in Kleinenbroich gebaut und für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Dazu kamen Kreuze namhafter (Neusser) Künstler:

Wilhelm Küppers (* 1901; † 01.1990), Theodor Hammers (* 1891; † 1965), Josef Krautwald, Rheine (* 1915; † 2003), Helmut Moos (* 20.Februar 1931), und Egino Weinert, Köln, (* 1920  † 2012).

Interessant waren auch die Arbeiten aus den früheren „Kunstwerkstätten der Neusser Augustinerinnen (hier besonders von Sr. M. Achillea OSA

(* 1955; + 2007), sowie Werke aus Burundi / Afrika.

Zwei Kreuzikonen von Schwester Ingrid Wilczek (Elisabethschwester in Dresden) erweckten ebenso große Aufmerksamkeit wie zwei „Strandgut-Kreuze“ der japanischen Künstlerin Cynthia Tokaya aus Düsseldorf.

Ergänzt wurde die Ausstellung durch viele verschiedene Kreuze, Rosenkränze, alte Gebetbücher mit Kreuzdarstellungen, die von verschiedenen Neussern dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurden. Zwei Kreuze am Eingang der Ausstellung ließen die Besucher aktiv werden: Ein Kreuz – gestaltet von Schülerinnen des Sankt-Ursula-Gymnasiums in Düsseldorf, konnte mit „Schuldsteinen“ ergänzt werden und wurde Ostern mit Osterglocken gestaltet und an ein 2m großes „Sorgenkreuz“ der Pfarrjugend St. Cornelius konnten Zettel mit „persönlichen Kreuzen“ geheftet werden.

 

 

 

 

Sr. Achillea OSA, Neuss, frühere Kunstwerkstätten des Ordens
Auf den Kopf gestellt - das Leben besiegt den Tod
mit Schuldsteinen gefülltes Kreuz, St. Ursula Gymnasium Düsseldorf
Passions- Osterkrippe von Heinz Schichel. Kleinenbroich
Geschnitzt von Hr. Moritz, Vater von Sr. Gudula und Sr. Tabitha
Wandbehang aus der früheren Paramentenwerkstatt des Ordens
"Christus der Schmerzensmann" von W. Küppers, Neuss