Ordensjubiläum bei den Neusser Augustinerinnen


Am Samstag, 14. April 2018, feierten unsere Mitschwestern


Schwester M. Gabriele und
Schwester M. Hildegardis

 

ihr Diamantenes Ordensjubiläum.


In einem Festhochamt mit Erzbischof Simon Ntamwana in Konzelebration mit Priestern, die unserer Ordensgemeinschaft nahestehen, erneuerten Schwester M. Gabriele und Schwester M. Hildegardis ihr Ordensprofess. Der Dankgottesdienst wurde feierlich von unserem Schwesternchor umrahmt.



Nach der Messfeier fanden sich Ordensschwestern, Priester, Angehörige und Wegbegleiter ein, um den Jubilarinnen zu gratulieren und zu danken für ihren Einsatz für Gott und die Menschen.



Bei dem anschließenden Mittagessen konnten wir dann in festlicher Atmosphäre Begegnung und Gemeinschaft pflegen. Mit guten Gesprächen und vielen Erinnerungen verbrachten wir gemeinsam einen schönen Nachmittag.



Vier Tage später feierten wir dann unsere Jubilarinnen mit unserer Hausgemeinschaft. Bei einer Feierstunde mit dem Schwesternchor, mit Gesang, Klavier- und Violinenspiel, wurde Schwester M. Gabriele und Schwester M. Hildegardis gedankt.
Die Mitarbeiter und Altenheimbewohner nahmen gerne die Gelegenheit war, unseren Mitschwestern persönlich herzlich zu gratulieren.



Beide Schwestern leben im Mutterhaus Kloster Immaculata. Nach ihrem Ordenseintritt vor 60 Jahren wirkte Schwester M. Gabriele an verschiedenen Orten, wie dem Johanna-Etienne-Krankenhaus sowie Altenheimen in Viersen und Kreuzberg. Auch heute noch arbeitet sie in unserer Klosterküche und trägt für das Wohl unserer Altenheimbewohner und Hospizgäste bei.
Eine besondere Station im Ordensleben von Schwester M. Hildegardis war ihr 20jähriges Wirken in Burundi, Afrika, wo sie sich vor allem um die einheimischen Jugendlichen kümmerten. Mit ihrem Wirken und dem weiterer Mitschwestern, in einem der ärmsten Ländern der Welt, entstand unsere Verbundenheit zu den burundischen Orden Bene Umukama, Bene Bikira und zu den Einheimischen, die unsere Hilfe suchen.