Schwester Maria Salesia

An allen Ufern unseres Lebens steht der Herr, wir sind immer die von ihm Erwarteten, die von ihm Gesuchten!

Immer dringt seine Einladung an unsere Ohren: “Kommt und esst!“- Und nie wird er aufhören zu fragen: „Liebst du mich?“

Aber die Frage ist immer auch eine Einladung: Im Herzen – in der Liebe geeint – mit ihm zu leben!            

              Das
Gebet lag in der Bibel von Schwester M. Salesia


 

Zu Beginn der Karwoche hat unser Erlöser, der Herr Jesus Christus, unsere liebe Mitschwester

 

                                Schwester Maria Salesia Brettschneider OSA

                                 *geb. 10. Mai 1939        +16. April 2019

 

nach einer schweren Leidenszeit zu sich in sein Reich gerufen.
Dort wird sie Zeugin seiner Auferstehung sein.

 

Schwester M. Salesia kam im September 2018 wieder zum Mutterhaus, nachdem der Konvent im Josef-Haus in Solingen geschlossen wurde. Sie hatte ihren Platz im Mutterhaus schnell gefunden. Aber bald schon erhielt sie die Nachricht von ihrer schweren Erkrankung. Deshalb kam sie als „Gast“ in unser Augustinus Hospiz, in dem sie liebevoll betreut und gepflegt wurde.

 

Sie trat im Juni 1960 in unsere Ordensgemeinschaft ein. Die Ewige Profess legte sie im März 1968 ab. Am 07. Mai 2011 konnte sie mit großer Freude ihr Goldenes Ordensjubiläum feiern.

In ihrem Ordensleben wurden ihr verantwortungsvolle Aufgaben anvertraut. Für viele Jahre wurde sie in den Schwesternrat gewählt. Als Ratsschwester hat sie die Sorgen der Ordensgemeinschaft mitgetragen.

In verschiedenen Altenheimen wurde ihr das Amt der Oberin übertragen. Mit ihrem frohen Wesen hat sie die Atmosphäre in den Einrichtungen immer geprägt.
Großen Wert legte sie besonders in das sorgsame Gebet des Stundengebetes.

Schwester M. Salesia war bis zuletzt der Fügung Gottes ganz ergeben. Ihren Durst und ihre Sehnsucht nach der Heimat bei Gott spürten wir immer, wenn wir sie besuchten.    

Wir danken Gott für ihr Leben, ihr Beispiel und für Ihre Dienste in unsrer Ordensgemeinschaft.

Die liebe Verstorbene sei unsere Fürsprecherin bei Gott.  

 

    

 

Die Exequien feiern wir am Mittwoch, den 24.04.2019 um 14.00 Uhr in der Kapelle des Mutterhauses.  Anschließend ist die Beerdigung auf dem Schwesternfriedhof.