Fürbittbuch

 

In unserem Fürbittbuch möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, Ihre Anliegen und Sorgen niederzuschreiben.

Bittet, so wird euch gegeben… Mt 7,7 

Im Vertrauen auf diese Verheißung tragen wir Ihre Anliegen vor Gott und beten für Sie.

Vertrauliche Bitten können Sie uns hier per E-Mail mitteilen.

Ins Gästebuch eintragen
Anzeige: 1 - 5 von 52.
 

Basilius Stiller

Freitag, 10-05-19 18:39

Herr, sieh voll Erbarmen auf die Regularkanoniker nach Augustinus. Erneuere in Deinem Geist alle Klöster uns Stifte der Chorherren. Lasse mich erkennen, wie ich der Erneuerung nach Deinem Willen dienen darf. Wenn Du eine Neugründung willst, so ebene Du die schwierigen Wege! Dir sei Lobpreis und Ehre in Ewigkeit!

 

Ana Färfers

Donnerstag, 25-04-19 07:44

Liebe Gott ich Bette das meine Mann Raimund ein Platz in eure Hospiz bekommt.
Ich Bette das Schwester Veronika mich meine Mann und kira begleiter in diese Schwere Zeit.
Besonders kira das Sie nicht den Glaube verliert wieso Papa so früh uns verlassen müss.
Ich wäre so dankbar ich bin am Ende meine Kräfte...
Ana Ana Färfers(0176/72536523).

 

Ursula Zimmermann

Mittwoch, 27-02-19 22:23

Ich suche eine neue Wohnung wegen Eigenbedarfs meiners Vermieters. Die Mietpreise hier in Ravensburg sind kaum bezahlbar....schon gar nicht wenn ich in paar Jahren in Rente gehe. Danke, dass sie mich im Beten unterstützen

 

Matthias Fischer

Samstag, 23-02-19 23:14

Heute durfte ich Ihr Haus besichtigen und zu unserem Herrn in der Kapelle beten.
Ich möchte Ihnen dafür danken und bete für die Kirche, dass Ihr Herz nicht verhärtet gegen das Wort wie es geschrieben steht im Buch Samuel.

In Nomini Domini
Amen

 

Anja Trümper

Freitag, 01-02-19 10:51

Liebe Schwestern,
ich bin mit 4 Wochen als Baby bein meinem Opa Viktor Trümper, der damals 68 Jahre alt war und seit einigen Jahren nun verstorben ist in Pflege gewesen des Öfteren bis ich im Kindergarten bei unseren Vinzentinerinnen im Ort war, weil meine Mutter im Kommunismus arbeiten musste (sie war erst 19 Jahre alt). Deswegen habe ich einen starken Mangel an Mutterliebe und komme deswegen im Leben nicht voran. Ich habe in München Psychologie studiert und vorher in Göttingen etwas Jura bevor ich schizophren wurde. Nach der Hagiotherapie wäre Schizophrenie chronische Dummheit. Ich fühle mich nicht mehr lebendig genug wie früher, bin aber in sehr guter psychiatrischer Behandlung. Schon seit 12 Jahren. Ich finde keine Mann mit dem ich zusammenleben kann. Ich werde allein nicht überleben können, wie die Psychiatrie das vor hat. Meine Eltern werden älter. Ich schaffe die Arbeit bei uns zu Hause nicht allein. Ich bin im September 40 Jahre geworden und war zu meinem Geburtstag mit meinen Eltern und einer Reisgruppe in Medjugorje.
Bitte beten sie für mich. Im Voaraus vielen Dank und Gottes Segen für Sie und ihr Haus.
Anja.